Kompetenznetzwerk für technische
Sauberkeit, Reinigbarkeit und
Sterilisierbarkeit in der Medizintechnik.
   

Über uns

CleanMed zählt zu den erfolgreich ausgewählten Netzwerkprojekten des bundesweiten Programms „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Seit April 2015 fördert das Netzwerk innovative Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich Reinheit in der Medizintechnik. Das wegweisende Projekt unter der Leitung der Clusterorganisation MedicalMountains ist am 1. April 2016 nach einem sehr erfolgreichen ersten Jahr in Phase 2 - die zweijährige Folgeförderung des Netzwerks durch das (BMWi) - übergegangen.
Seit dem 01. April 2018 wird das Netzwerk in Form eines ExpertTables weitergeführt. Der Arbeitskreis zeigt sich hierbei offen für Neuzugänge. 
 

Eine klare Vision

Den maßgeblichen Standard für Reinheit in der Medizintechnik zu definieren, zu etablieren und stetig fortzuschreiben: Das Clusterprojekt CleanMed verfolgt eine klare Vision. Es geht darum, technische Sauberkeit, Reinigungsfähigkeit, Sterilisierbarkeit und saubere Handhabung medizintechnischer Produkte auf ein neues notwendiges Niveau zu heben.

Der umfassende Ansatz setzt bereits bei Konstruktion und Materialauswahl und damit vor dem eigentlichen Produktionsprozess an, um den gesamten Lebenszyklus eines Produktes oder Prozesses von der Idee bis zum Recycling zu optimieren.

Mit gebündelter Innovationskraft und einigen Neuzugängen verfolgten während der 3-jährigen Förderphase 28 Netzwerkpartner aus Industrie sowie Forschung und Entwicklung gemeinsam das Ziel, innovative Produkte mit verbesserten Reinigungseigenschaften und neue Prozesse und Dienstleistungen zu entwickeln, mit denen Produkte nahezu frei von Fertigungsrückständen hergestellt werden können.

Sie alle einte das Wissen, angesichts der Komplexität der Aufgabe, das Ziel nur gemeinsam erreichen zu können – und dies schneller und mit der Aussicht auf ein qualitativ hochwertiges Ergebnis. Und sie einte die Einstellung, im offenen, vertrauensvollen Umgang die Teile des großen bereits vorhandenen Wissenspuzzles konstruktiv zusammenzufügen und gemeinsam die noch fehlenden Teile aufzufüllen.

Diesem vernetzten Denken folgend steht auch der jetzige daraus entstandene Arbeitskreis neuen Partnern mit technischer Expertise offen. Die Zusammensetzung der Teilnehmer ist bewusst heterogen in Hinsicht auf Größe, Kernkompetenzen oder Marktsegment.

Erklärtes Ziel und gemeinsamer Anspruch ist es nach wie vor, mit CleanMed das führende Kompetenzzentrum für Reinheit in der Medizintechnik zu bilden und den teilnehmenden Unternehmen und Einrichtungen spürbare Wettbewerbsvorteile zu sichern.