Kompetenznetzwerk für technische
Sauberkeit, Reinigbarkeit und
Sterilisierbarkeit in der Medizintechnik.
   

Der Projektansatz

CleanMed ist im April 2015 erfolgreich gestartet. Dem Ansatz entsprechend, Optimierungspotenziale in Bezug auf Reinheit
über den gesamten Prozess-Zyklus zu realisieren, wurde das Cluster-Projekt in fünf Hauptthemenfelder aufgegliedert.

  • Standardisierung und Validierung
  • Konstruktion und Neuaufbau mit den Schwerpunkten: Werkstoffe, Konstruktionsprinzipien, Fertigungsprozesse
  • Funktionale Oberflächen mit den Schwerpunkten: antibakterielle Flächen, non-stick-Flächen, Vorbehandlung und Reinigung von Oberflächen
  • Technische Sauberkeit mit den Schwerpunkten: umformende und spanende Fertigung, Partikelquellen, Kühlschmierstoffe
  • Reinigung mit den Schwerpunkten: Alternative Reinigungsmethoden, Reinigungsmittel u.a.
Innerhalb dieser Kompetenzfelder wurden im ersten Förder-Jahr zahlreiche Sub-Projekte definiert. Bis Ende März 2018 geht es nun darum, diese konkreten Projektideen in spezialisierten Arbeitsgruppen weiter zu entwickeln, umzusetzen und für die Markteinführung vorzubereiten.

Neue Verfahren zur Oberflächenbearbeitung, die keine Rückstände hinterlassen, stehen ebenso auf der Agenda wie der Verzicht auf Schmiermittel auf medizintechnischen Produkten mit Dichtfunktionen oder aber die Entwicklung innovativer Reinigungsprozesse für empfindliche Oberflächen oder schwer zu reinigende Geometrien.