Kompetenznetzwerk für technische
Sauberkeit, Reinigbarkeit und
Sterilisierbarkeit in der Medizintechnik.
   

Fraunhofer IPA

platzhalter.jpg

Fraunhofer IPA

Nobelstr.12 | 70569 Stuttgart

 

 

http://www.ipa.fraunhofer.de/

PDF Download
Das Fraunhofer IPA in Stuttgart verfügt mit der Abteilung Reinst- und Mikroproduktion über 30 Jahre Erfahrung in der sauberen und reinen Produktionstechnik. Die Arbeitsgruppe Reinheitstechnik mit einem interdisziplinären Team aus 15 Mitarbeitern bearbeitet Lösungen zu Reinheitsfragen aus den verschiedensten kontaminationskritischen Branchen wie Halbleiterindustrie, Mikrotechnik, optische Industrie, Luft- und Raumfahrt, Maschinen- und Fahrzeugbau bis hin zur Lebensmittelindustrie, Pharmaproduktion und Medizintechnik. Die Forschungs- und Entwicklungsthemen reichen dabei von der Untersuchung reinheitstauglicher Wirkstoffe, Oberflächen, Bauteile und Anlagen über die Entwicklung von Kontaminationsmesstechnik und –prüfverfahren bis hin zu neuen Reinigungslösungen auf Basis von Kohlendioxid in verschiedenen Aggregatzuständen als Reinigungsmedium. Die langjährige Erfahrung der Arbeitsgruppe Reinheitstechnik wird von den Industriekunden nicht nur im Bereich Forschung- und Entwicklung genutzt, sondern auch bei der Planung, Ausgestaltung und Optimierung von reinen Fertigungsbereichen. Dies schließt auch die Schulung von Mitarbeitern und Laborpersonal zu reinheitstechnischen Aspekten der Fertigung mit ein.

Der Begriff der Technischen Sauberkeit wurde vom Fraunhofer IPA in der engen und langjährigen Zusammenabriet mit der Automobilindustrie bei der Erarbeitung der Sauberkeitsstandards VDA 19 und 19.2 geprägt. Nationale internationale Standards zur maßgebliche durch die Mitarbeiter des Fraunhofer IPA gestaltet.

Im Rahmen des Clusterprojekts CleanMed kann das Fraunhofer IPA insbesondere zur Lösung folgenden Themenkomplexe des Netzwerks einen Beitrag leisten:
  • Standardisierung und Validierung
  • Konstruktion und Neuaufbau: Analyse und Bewertung verschiedener Aspekte in Bezug auf die Reinigbarkeit
  • Funktionale Oberfläche: Analyse und Bewertung verschiedener Methoden zur Oberflächenreinigung
  • Technische Sauberkeit in der Produktion: Partikelquellen in der Montage
  • Reinigung: Entwicklung alternativer Reinigungsmethoden